Bezahlte Anzeigen

Heizwärmebedarf und Heizlast

Sehr häufig kommt es beim Heizkostenrechner bei der Heizwärmebedarfsbestimmung zu Verwechslungen zwischen Heizwärmebedarf (Energie) und Heizlast (Leistung) bzw. spezifischem Heizwärmebedarf und spezifischer Heizlast. Zum besseren Verständnis vergleiche ich die beiden Werte mit einem Auto, bei dem es ebenfalls Leistung und Energie zu betrachten gibt. 

Tatsache ist, dass die Heizkosten nur vom Heizwärmebedarf abhängen und keineswegs von der Heizlast. Die Heizlast ist die Leistung in Kilowatt (kW) des Kessels, die benötigt wird, um ein Gebäude plus Warmwasser an einem sehr kalten Tag aufzuheizen, bei einem Neubau beträgt die Heizlast des Gebäudes in etwa 4 bis 10 kW. Hat der Neubau 150m², dann ergibt das eine spezifische Heizlast von 26,7W/m² bis 66,7 W/m².

Heizlast - Vergleich mit Auto:

Heizlast entspricht der Leistung, die in kW oder PS angegeben wird (z.B. 74 kW/100 PS).
Die spezifische Heizlast entspricht der Leistung pro kg (z.B. 0,057 kW/kg).

Der Heizwärmebedarf (Heizenergiebedarf, Nutzenergie) wird in kWh angegeben und es handelt sich dabei um die Energie, die für Heizung und Warmwasser in einem Jahr benötigt wird. Bei einem 150 m² großen Neubau beträgt der Heizenergiebedarf ca 6.000 bis 11.000 kWh pro Jahr [kWh/a]. Der spezifische Heizenergiebedarf liegt bei 30 bis 60 kWh pro Jahr pro Quadratmeter [kWh/(m²a)].

Heizwärmebedarf - Vergleich mit Auto:

Der Heizwärmebedarf entspricht beim Auto dem Jahreskraftstoffverbrauch (z.B. 900 Liter pro Jahr). Der spezifische Heizenergiebedarf entspricht beim Auto dem Verbrauch pro 100 km (z.B. 6 l/100 km). 

Mehr zum Thema Heizwärmebedarf

Beim Auto ist es einleuchtend, dass die Leistung nichts mit dem Jahreskraftstoffverbrauch zu tun hat. Manchmal bekomme ich auf die Frage "Wie groß ist Ihr Heizwärmebedarf?" die Antwort "10 kW". Das wäre so, als ob ich auf die Frage "Wie groß ist der Verbrauch Ihres Autos?" die Antwort "90 PS" bekommen würde.
Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich zu Beginn meiner Ausbildung die beiden Werte auch oft verwechselt habe.

Begriff Wärmebedarf

Bis zum Jahr 2004 war mit dem Begriff Wärmebedarf tatsächlich die Heizlast (Leistung) gemeint. Mit der Einführung DIN EN 12831 im Jahr 2004 einigte sich die Fachwelt auf den Begriff Heizlast, damit es nicht zu Verwechslung mit dem Begriff Heizwärmebedarf kommt.