Bezahlte Anzeigen

Die Idee für den Heizkostenrechner

Die Idee für den Heizkostenrechner entstand ursprünglich für eine IT-Schulung. Genauer gesagt, um die Programmiersprache JavaScript zu unterrichten. 

Viele Web-Programmierer verwenden JavaScript, jedoch hauptsächlich, um das Aussehen einer Webseite zu beeinflussen und um Animationen zu gestalten.

Die Vorlage für den Heizkostenrechner wurde in Excel erstellt. 


Ziel des Heizkostenrechners

Unabhängig

Beim Heizkostenrechner vom Stromlieferanten schneidet fast immer die Strom/Wärmepumpenheizung am besten ab. Das Institut IWO-Österreich zeigt auf seinem Messestand einen Vollkostenvergleich, bei dem die Ölheizung besonders gut abschneidet. Welche Preise und Preissteigerungen man dafür einstellen muss, kann jeder hier testen. 

Der Heizkostenrechner ist nicht so voreingestellt, dass eine bestimmte Technologie bevorzugt wird. Die vorausgefüllten Werte wurden im Internet mittels verschiedener Quellen recherchiert. Alle Werte sind vom Benutzer änderbar

Professionell 

Die hier verwendeten Formeln für die Berechnung werden auch von Heizungsbauern und Energieberatern eingesetzt. 

Kostenlos 

Den Heizkostenrechner kann hier jeder kostenlos benutzen. 

Sie können Rechner auch mit der CC Lizenz mit Namensnennung auf Ihrer eigenen Webseite einbauen.

Heizkosten vergleichen 

Der Heizkostenrechner ermöglicht einen Kostenvergleich mit Grafik der gängigsten Heizarten. Es gibt leider zu viele Heizarten, um alle anzuführen. Jedoch kann den Rechner noch um die eine oder andere Art erweitert werden. Bitte Wünsche posten. 

Amortisationsberechnung 

Wenn Sie die Kosten für eine neue Heizung wissen. Oder wenn Sie Angebote für verschiedene Heizungen haben, können Sie hier berechnen, wann sich die Heizung amortisiert. Die Grafik Amortisationsrechnung für 10 und 20 Jahre liefert einen schönen Überblick. Vergessen Sie nicht, sich nach Förderungen zu erkundigen. 

 

Excel to HTML

Das Ziel des Online-Heizkostenrechners war es, die gleichen Funktionen der Excel-Datei auf einer Webseite nutzen zu können (Excel to HTML).

Folgende Technologien wurden verwendet:

 

Geplante Schritte

Verbesserung der Usability. Der Heizkostenrechner soll weiterhin umfangreich konfigurierbar sein, aber die Bedienung sollte für jeden selbsterklärend sein. Bitte Vorschläge zu posten. 

Wenn Sie eine Umsetzung Ihres Excel-Programms in eine Webseite benötigen, melden Sie sich bei mir.

Ich erstelle Ihnen gerne ein Angebot.

Igor Reitmair 

Posten Sie bitte Ihre Meinung dazu

Kommentar von HDler |

Herzlichen Glückwunsch zu dem sehr gelungenen Rechner. Sehr übersichtlich und trotzdem mit vielen möglichen Stellschrauben!
Ja, wie in einem vorherigen Kommentar, wäre eine Berechnung zur jeweiligen Unterstützung mit Solarthermie für Wasser und/oder Heizung noch sehr interessant. Das gilt es ja auch einen Break-Even zu berechnen bzw. ab und bis welcher Größe einer solchen zusätzlichen Anlage es vernünftig ist in Kombination mit den schon bekannten Heizträgern.
Danke&Gruß aus HD

Kommentar von Jörg Voigt |

Hallo
Ein echt gelungenes Tool. Ich habe einen Link in meine Website eingebunden. Bei uns im ländlichen Raum ist Flüssiggas vielmals eine Alternative. Vielleicht ist es möglich diese Variante mit in den Rechner zu integrieren.
Mit freundlichen Grüßen aus der Oberlausitz
Jörg Voigt

Kommentar von Christoph Jung |

Sehr gutes Tool! Habe nur wenige Minuten damit probiert. Überzeugt mich. Da Solarthermie zunehmend eine wichtige Rolle spielt, wäre eine Ergänzung hilfreich.

Antwort von Igor Reitmair

ja, das ist aber sehr schwierig in der Berechnung darzustellen. Auf dieser Seite habe ich eine Berechnung für einen 3-Personen Haushalt durchgeführt: heizkostenrechner.eu/solaranlage-fuer-warmwasser.html 

Kommentar posten