Bezahlte Anzeigen

Contracting statt Investition - die andere Art Heizkosten zu sparen

von

Heizkosten sparen

Die oftmals hohen Investitionskosten schrecken viele Hausbesitzer davon ab, in eine neue Heizung zu investieren. Wärme-Contracting bietet eine interessante Alternative. 

Bei Firmengebäuden und bei öffentlichen Gebäuden wird Heizwärme-Contracting (engl.: to contract, einen Vertrag abschließen) mittlerweile sehr häufig angewendet. Bei Einfamilienhäusern hingegen ist Wärme-Contracting eine Seltenheit.

Contracting statt Investition

Angenommen, Herr Huber wohnt in einem Einfamilienhaus und möchte die alte Heizung austauschen. Anstatt selbst in eine Heizung zu investieren, wird mit einem regionalen Contracting-Anbieter Firma Maier ein Contractingvertrag abgeschlossen. Konkret bedeutete dies, die Firma Maier investiert und baut die Anlage. Der laufende Betrieb, der Kauf von Heizmaterial, Stromkosten, Kaminkehrerkosten, usw. wird ebenfalls von Firma Maier übernommen. Herr Huber kauft lediglich die am Wärmemengenzähler gemessene Energie zu einem Fixpreis (Euro pro Kilowattstunde), welcher für mehrere Jahre festgelegt wird.

Wer sind die Anbieter von Wärme-Contracting:

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Installateure
  • Händler und Produzenten von Heizmaterial (Hackschnitzel, Pellets)
  • Anlagen- und Komponentenhersteller

Welche Arten der Wärmeerzeugung sind bei Contracting verbreitet

  • Biomasse-Contracting (Pellets, Hackschnitzel)
  • Wärmepumpe
  • Solarwärme

Vorteil für den Contracting-Anbieter: 

Die Firma Maier hat durch den Contracting-Vertrag ein fixes Einkommen über viele Jahre. Durch laufende Optimierung der Heizungsregelung kann die Firma Maier die Kosten laufend optimieren, während der Ertrag pro kWh gleich bleibt.

Vorteil für den Kunden:

Risikominimierung: Der Anbieter kommt für sämtliche Reparatur- und Wartungskosten auf. Auch bei kurzfristigen Preisschwankungen beim Brennmaterial trägt der Anbieter das Risiko. Je nach dem, an welchen Index die Preissteigerung vertraglich gekoppelt ist, wird auch das Risiko einer langfristigen Preissteigerung minimiert.
Eine optimal funktionierende Anlage ist im Interesse des Anbieters und des Kunden. Gerade beim Kauf einer Wärmepumpen-Heizungen passiert es oft, dass die versprochene Jahresarbeitszahl nicht erreicht wird. Da der Anbieter das Risiko trägt wird er sicherstellen, dass die JAZ möglichst hoch ist.
Finanzielle Vorteile: Es fallen keine Investitionskosten an. Das Heizkosten sparen beginnt mit dem Tag der Inbetriebnahme bzw. der ersten Heizkostenabrechnung.

Tipps für den Contracting Vertrag - worauf muss man achten: 

Vor dem Abschluss sollte ein Contracting-Vertrag sowohl technisch als auch juristisch genau überprüft werden. Auch die Verbraucherzentrale (in Österreich VKI) bietet Hilfe an und kann konsultiert werden.

Neben den Punkten Leistungsumfang, Vertragslaufzeit und Kündigung, Preise und Preisänderungen während der Vertragslaufzeit, Lieferunterbrechungen und Haftung, Abschlagszahlungen, Abrechnung, Anmietung des Aufstellraumes, Eigentum an der Anlage, Regelungen für das Ende der Vertragslaufzeit, Vertragsweitergabe (Rechtsnachfolge) sollte natürlich auch geregelt sein, was im Falle der Insolvenz des Anbieters geschieht.

Verwendung von heizkostenrechner.eu bei Contracting

Für die Berechnung der Heizkosten bei Contracting kann bei heizkostenrechner.eu das Feld "Fernwärme" verwendet werden, da das Prinzip der Abrechnung identisch ist.

Weitere Informationen:

www.vz-nrw.de/contracting 

Igor Reitmair

Über den Autor

Ich heiße Igor T. Reitmair und bin Betreiber der Webseiten heizkostenrechner.eu, waermepumpe-vom-profi.at, solaranlage-vom-profi.at und pelletsheizung-vom-profi.at. Während ich die oben angeführten Webseiten erstellte, besuchte ich Technikkurse bei verschiedenen Herstellern von Wärmepumpen, Biomasseheizungen und Solaranlagen.

Seit 2. März 2015 bin ich zertifizierter Energiemanager für gewerbliche und öffentliche Gebäude.

Seit Juni 2015 arbeite ich als bei der Thöni Industriebetriebe GmbH im Bereich Umwelttechnik als Technischer Redakteur und CE Koordinator.

Lebenslauf: reitmair.eu

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar posten