Bezahlte Anzeigen

Modul 6 - Blockheizkraftwerke Grundlagen

von

Durch den Einsatz von Blockheizkraftwerken kann man den Primärenergiebedarf deutlich senken. Hat das Blockheizkraftwerk mehr als 4000 Volllaststunden pro Jahr, ist es in der Regel auch höchst wirtschaftlich.

Eckdaten Modul 6 - Blockheizkraftwerke Grundlagen

  • Kursanbieter: WBS TRAINING AG
  • Dauer: 5 Tage, jeweils von 8:00 bis 16:00 Uhr, 45 Unterrichtseinheiten
  • Vortragender: Stefan Fürkus
  • Abschluss: zweistündige schriftliche Prüfung, Zertifikat
  • Teilnahmevoraussetzung: abgeschlossenes technisches Studium
  • Link zur Ausbildung

Kursinhalt Modul Einführung Blockheizkraftwerke

  • Physikalische Grundlagen und Technik
  • Brennstoffe: Heizöl, Diesel, Biodiesel, Pflanzenöl, Erdgas, Flüssiggas
  • Anlagenberechnung
  • Planung und Dimensionierung stromgeführter Anlagen

Was war für mich neu und was bekannt

Beim Modul 6 "Einführung Blockheizkraftwerke (BHKW)" wurden nur Anlagen betrachtet, die das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) nutzen. Dabei steht "Kraft" für die Erzeugung von Strom aus mechanischer Energie und "Wärme" für die Energie, die für Heizzwecke verwendet wird. Wird elektrische Energie aus einem Brennstoff in einem konventionellen Kraftwerk erzeugt, beträgt der Wirkungsgrad (auf den Heizwert bezogen) rund 38 %. Bei der KWK beträgt der Wirkungsgrad (thermisch und elektrisch) rund 90 %. Der hohe Wirkungsgrad macht die KWK bei guter Auslastung äußerst wirtschaftlich.

Stromerzeugung mit KWK
konventionelle Stromerzeugung

Arten von KWK

Kraft-Wärme-Kopplungen in Massenproduktion gibt es vor allem mit Verbrennungsmotoren. Der Motor treibt einen Generator an, der Strom erzeugt. Die Wärme aus dem Kühlkreislauf und die Wärme aus dem Abgas werden in ein Heiznetz eingespeist. 

Größere Stückzahlen gibt es auch von Nano Kraft-Wärme-Kopplungen mit Stirlingmotor. Dabei treibt ein Gas- oder Pelletsheizkessel einen Stirlingmotor an, der wiederum einen Generator antreibt. Solche Anlagen gibt es in der Regel mit 1 bis 2 kW elektrischer Leistung und 4 bis 12 kW thermischer Leistung. Die thermische Leistung reicht für ein modernes Einfamilienhaus. Während der Heizkessel läuft, wird auch der Strom für den Eigenbedarf oder für die Netzeinspeisung produziert.

BHKW-Module können von 1 kWel bis ca. 250 kWel als anschlussfertige Kompaktanlagen geliefert werden.

Weitere Arten für BHKW

  • Dampfturbine
  • Gasturbine
  • Dampfkolbenmotor
  • ORC - Organic Rankine Cycle
  • Brennstoffzelle
  • Dampfschraubenmotorprozess
Igor Reitmair

Über den Autor

Ich heiße Igor T. Reitmair und bin Betreiber der Webseiten heizkostenrechner.eu, waermepumpe-vom-profi.at, solaranlage-vom-profi.at und pelletsheizung-vom-profi.at. Während ich die oben angeführten Webseiten erstellte, besuchte ich Technikkurse bei verschiedenen Herstellern von Wärmepumpen, Biomasseheizungen und Solaranlagen.

Seit 2. März 2015 bin ich zertifizierter Energiemanager für gewerbliche und öffentliche Gebäude.

Seit Juni 2015 arbeite ich als bei der Thöni Industriebetriebe GmbH im Bereich Umwelttechnik als Technischer Redakteur und CE Koordinator.

Lebenslauf: reitmair.eu

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar posten