Bezahlte Anzeigen

Rezension - Baukosten 2014/15 Band 1 und 2

von

Baukosten 2014/15 Band 1 und 2
Baukosten 2014/15 Band 1 - Altbau und Band 2 - Neubau

 

Zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit von Baumaßnahmen benötigt man zuerst die Baukosten. Dank der Bücher Baukosten 2014/15 lassen sich diese hervorragend abschätzen und für jede Art von Berechnung nutzen.

Band 1 - Altbau: Baukosten 2014/15 Instandsetzung-Sanierung-Modernisierung-Umnutzung

Format: Taschenbuch
Verlag: Wingen; Auflage: 22 (16. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802805968
ISBN-13: 978-3802805967
Link zum Verlagshaus: www.wingenverlag.de

Band 2 - Neubau: Baukosten 2014/15 Preiswerter Neubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern

Format: Taschenbuch
Verlag: Wingen; Auflage: 20 (16. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802805976
ISBN-13: 978-3802805974
Link zum Verlagshaus: www.wingenverlag.de

Inhalt und Aufbau

Für meine Tätigkeit als Energieberater (derzeit mache ich im Rahmen meiner Ausbildung zugehörte und gecoachte Beratungen) benötige ich auch ein Basiswissen, was die Baukosten anbelangt. Denn was nützt es dem Kunden, wenn ich berechne, um wieviel der Energieverbrauch bei x Zentimeter Dämmung sinkt, wenn ich keine Auskunft darüber geben kann, in welchem Kostenrahmen sich die Maßnahme bewegt. Ich halte auch nichts davon, eine "Daumen mal Pi" Schätzung abzugeben. Daher habe ich mir die beiden Bücher zugelegt, um statt auf ungenaue Schätzwerte, auf präzise Durchschnittswerte zurückzugreifen.

Beim ersten Blick in eines der Bücher war auf den ersten Blick klar, wie die Preise zu lesen sind. Ungewohnt ist für mich aber das Inhaltsverzeichnis, denn man findet die Bauteile nicht nach Seitenzahlen, sondern nach Kostengruppen gemäß DIN 276 gegliedert. Da für mich die Bereiche Dämmung, Heizung und Fenster die wichtigsten sind, habe ich diese Stellen mit Fähnchen für mich markiert.

Buch Baukosten 2014/15 Band 1
Blick ins Buch Baukosten 2014/15 Band 1

Methoden der Baukostenschätzung und Baukostenberechnung

Beide Bände beinhalten zwei Methoden zur Kostenschätzung. Die "Kostenschätzung und Kostenberechnung mit Vergleichswerten" und die "Kostenschätzung und Kostenberechnung nach der Bauteilmethode".

Kostenschätzung und Kostenberechnung mit Vergleichswerten

Bei der ersten Methode werden die Kosten nach Gewerken angeführt und je m² Wohnfläche angegeben. Hier findet man für jedes Gewerk (z.B. Putz/Trockenbau, Zimmerer, Heizung/Lüftung...) eine Preisspanne von - bis und einen Rechenwert (z.B. von € 89,00 bis € 114,00 | Rechenwert € 99,00).
Diese Methode schafft einen schnellen Überblick über die Gewerke. Für unterschiedliche Gebäudetypen (Gründerzeithäuser, freistehende Einfamilienhäuser, Reihenhäuser, mit/ohne Keller, mit/ohne Dachausbau usw.) gibt es Gewerkstabellen.

Kostenschätzung und Kostenberechnung nach der Bauteilmethode

Pro Band sind ca. 2.200 Konstruktionen mit den jeweiligen Durchschnitts-Kostenwerten aufgelistet. Solche Datensätze gibt es auch in elektronischer Form, diese sind aber deutlich teurer. Das Buch hat gegenüber einer Datenbank den Vorteil, dass man schneller einen Überblick gewinnt. Man sieht Dinge im Buch, die man in elektronischer Form wahrscheinlich eher vergessen würde.
Sucht man die Preise für die Fenstererneuerung, dann sieht man auf den gleichen Seiten sofort, wieviel Innenfensterbänke oder die zusätzliche Dämmung der Fensterlaibung kosten würde. Das sind Dinge, die man als Laie in einer Datenbank nicht auf den ersten Blick sehen würde.

Besonderheit Band 1
Bei jeder Konstruktion werden auch der Lohnanteil und die Dauerhaftigkeit angegeben.

Besonderheit Band 2
Vor jeder Kostengruppe gibt es Hinweise für kostensparende Lösungen.

Fazit:

Mit Hilfe des Bauteil-Katalogs kann man die Kosten für Neubau, Modernisierung und Instandsetzung sehr gut abschätzen. Laut den Autoren dieses Buches gelingt dies sogar mit einer Genauigkeit von ± 10 Prozent. Was ich vermisse, sind Wärmepumpen als Heizsystem und biologische Dämmstoffe wie zum Beispiel Hanf, Stroh und Schilf. Ansonsten sind die beiden Bücher wirklich sehr umfangreich und ich bin mir sicher, dass ich sie oft verwenden werde.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar posten