Bezahlte Anzeigen

Rückblick auf das Jahr 2014

von

Vor und nach dem Relaunch
heizkostenrechner.eu vor (links) und nach (rechts) dem Relaunch

Da heizkostenrechner.eu jetzt über ein Jahr online ist, kann ich vom Jahr 2014 den ersten Jahresrückblick machen. Was am meisten auffällt ist, dass das Thema Heizkosten sehr von der Jahreszeit abhängt. So hatte ich in den Sommermonaten nur halb so viele Besucher wie in den Herbst- und Wintermonaten. Im Monat November hatte ich die meisten Besucher.  

Land:

Platz 1: 78,7 % (+6,7 im Vergleich zum Vorjahr) der Besuche kommen aus der Deutschland
Platz 2: 16,9 % (-6,1) Österreich
Platz 3: 1,1 % (-0,9) Schweiz
Der Rest ist aus anderen Ländern oder surft anonym.
Insgesamt hatte ich Zugriffe aus 115 Ländern.

Gerätekategorie: 

Platz 1: Desktop 72,5 % (-1,4 %)
Platz 2: Smartphone 17,3 % (+1,1 %)
Platz 3: Tablet 10,2 % (+0,3 %) 

Nicht überraschend - Desktop verliert, Smartphone und Tablet steigt.

Betriebssystem: 

Platz 1: Windows 75,3 % (+9,4 %)
Platz 2: iOS 13,5 % (-0,3 %)
Platz 3: Android 13,4 % (+1,6 %)
Platz 4: Macintosh 7,0 % (+0,1 %)
Platz 5: Linux 1,4 % (±0)
Danach folgen Windows Phone, BlackBerry, (anonym), Chrome OS, Nintendo Wii, SymbianOS, Series40, Playstation 3, Nokia, Bada, OpenBSD, SunOS und Xbox.

Browser: 

Platz 1: Firefox 32,0 % (+0,4 %)
Platz 3: Chrome 21,8 % (+2,8 %)
Platz 2: Internet Explorer 19,9 % (-0,4 %)
Platz 4: Safari 17,7 % (+0,1 %)
Platz 5: Android Browser 6,3 % (-1,2 %)
Platz 7: Opera 1,7 % (-0,1 %)
Alle anderen Browser lagen unter einem Prozent.  

Chrome hat den Internet Explorer überholt, dies aber vor allem auf Kosten des Android Browsers, der bei neueren Android Geräten von Chrome ersetzt wurde. 

Relaunch zum Jahreswechsel

Kurz vor Jahresende, am 28. Dezember, habe ich heizkostenrechner.eu mit einem neuen komplett Design veröffentlicht. Der Internet-Auftritt sieht seitdem eher wie ein Blog bzw. News-Portal aus und die Web-Applikation ist nicht mehr sofort beim Aufrufen ersichtlich. Über die Navigation und Suchfunktion sind nun auch alle anderen Informationen gut auffindbar. Außerdem erhoffe ich mir ein Einkommen durch Werbung, für die nun ebenfalls Platz geschaffen wurde. An dieser Stelle bitte ich meine Leser auch darum, den Adblocker auf heizkostenrechner.eu zu deaktivieren. Denn nur so kann ich die Web-Applikation weiterhin kostenlos anbieten und weiterentwickeln.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar posten